Langzeitbelichtung in Garching b. München

Das 52 Wochen Projekt – Woche 8

Fleißig geht es weiter, direkt in die Woche 8 des 52 Wochen-Fotoprojekts von Stephan Wiesner. Dieses Mal ist die Aufgabe, eine Langzeitbelichtung mit mindestens 120 Sekunden zu erstellen. Dabei soll im Foto noch Bewegung mit dabei sein. Nun ja…

…das ist gar nicht so leicht, wie es sich vielleicht anhört. Um es tagsüber zu machen, fehlt mir der passende starke ND-Filter. Ich habe zwar einen ND-Filter, jedoch ist dieser schwach. Er reicht mir, aber nicht für diese Aufgabe, wenn ich sie am Tag erledigen will.

Als logische Konsequenz kann ich das Foto nur dann erstellen, wenn es dunkel ist. Gleichzeitig hat es noch geschneit, was dazu führte, dass ich sowieso unterwegs war.

Nachts, wenn alles noch schläft, um 5:45 Uhr am Sonntag ging es also los. Das Auto hatte ich am Tag zuvor in die Garage gestellt, damit ich es wegen Schneefall nicht ausbuddeln muss.

In der Nähe vom Garchinger See habe ich mich auf einer Brücke positioniert und 122 Sekunden belichtet.

Langzeitbelichtung in Garching b. München
Langzeitbelichtung mit 122 Sekunden

Ich habe noch ein zweites Foto gemacht, mit 180 Sekunden Belichtungszeit, leider fuhren jedoch keine Autos in dieser Zeit durch das Foto, so dass mir die Bewegung fehlt.

Also ist es das 122 Sekunden-Foto geworden, das trotz stürmischen Wind, gut geworden ist. Das Foto entstand übrigens ohne ND-Filter, da es ja dunkel genug war 😉

Das helle Leuchten am Horizont ist München, natürlich etwas lichtverschmutzt, wie immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.